Arbeitskreis Mutter und Kind

Das Kind im 3. Jahrsiebt

Das "Einleiben" des Kindes in die Erdenwelt geschieht auf ganz individuelle Weise. Die Verwirklichung des Geistig-Seelischen im Leib folgt eigenen Gesetzmäßigkeiten. Durch die Mitarbeit von Dr. Ulf Beckmann, Kinderarzt aus Stuttgart, können wir auf gesunde, verzögerte und verfrühte Entwicklungsschritte schauen und daraus Therapiekonzepte entwickeln, die dann praktisch erübt werden.

Bisherige Themen des Arbeitskreises waren das Kind mit Behinderungen (z. B. Morbus Down), Schrei-Kind, Neurodermitis/Asthma und die konstitutionelle Prägung des Kindes, Epilepsie unterschiedlicher Genese, die Wirkung der Behandlung auf die Ätherarten, Ernährung und Stoffwechsel, das Kind im Rubikon und seine „Symptome“ und zuletzt die Nachindividualisierung in der Pubertät.

Dieses Mal soll es um die inkarnationshemmenden Einflüsse gehen. Die Anorexia nervosa als Verweigerung des Inkarnationsprozesses mit ihren schwerwiegenden Folgen für die Biographie soll im Mittelpunkt unseres Treffens stehen. Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn finden ihren Ursprung dann, wenn sich die Individualität auf intensive Weise mit dem Stoffwechselpol des Menschen verbindet. Welche Antworten haben die Rhythmischen Einreibungen und die Rhythmische Massage auf diese Fragen?

Mit diesem letzten Treffen runden wir die Kindheit ab und verabschieden uns nach 8 Jahren.

Der Arbeitskreis ist offen für alle, die eine abgeschlossene Ausbildung in Rhythmischen Einreibungen oder Rhythmischer Massage haben und mit Kindern arbeiten.

Zielgruppe
Teilnehmer der Rhythmischen Einreibungen und der Rhythmischen Massage

verantwortlich
Eva-Marie Batschko
Dr. Ulf Beckmann

Termin
6.-7. Mai 2017

Zeiten
Samstag 17.00-21.00 Uhr
Sonntag   9.00-16.00 Uhr

Kursgebühr
50 Euro

Zur Anmeldung verwenden Sie bitte dieses Formular:

Eva-Marie Batschko diskutiert mit Kursteilnehmern.