Aufbaukurs Rhythmische Einreibungen

Mit den geistigen Urbildern der Rhythmischen Einreibungen wollen wir das Spektrum der Behandlungen erweitern, unter Berücksichtigung verschiedener Griffqualitäten.

Zum Lehrstoff gehören die beidhändige Rückeneinreibung, die Wärmekreise an den oberen Extremitäten, die unterschiedlichen Behandlungsformen an den Gelenken, die Kopfbehandlung und die Ganzkörpereinreibung mit ihrer besonderen Griffqualität und Variationen. Die Ganzkörpereinreibung vereinigt in einer besonderen Komposition die Teileinreibungen zu einer "Symphonie" für den Leib und erlangt dadurch für alle Störungen des Wärmeorganismus eine zukunftsweisende Bedeutung.

Durch die phänomenologische Betrachtungsweise der Pflanzen offenbaren sie uns ihr individuelles Wesen und damit ihre besondere Wirksamkeit als Heilmittel für den Menschen. Im Mittelpunkt stehen Eisenhut, Arnika, Sauerklee, Schafgarbe, Brennessel, Birke, Torf, Löwenzahn und Engelwurz.

Jeder Kursteil umfasst pro Wochenende 18 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.

Voraussetzung für den Besuch des Aufbaukurses ist die bestandene Zwischenprüfung am Ende eines Grundkurses oder eine vergleichbare Vorbildung.

Zielgruppe
Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, AltenpflegerInnen, Hebammen, HeilerziehungspflegerInnen, PhysiotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilpraktikerInnen.

verantwortlich
Manuela Garve

Termine
23.-25.09.2016
11.-13.11.2016
13.-15.01.2017
24.-26.03.2017
19.-21.05.2017

Zeiten
Freitag 16-21 Uhr
Samstag 9-18 Uhr
Sonntag 9-13 Uhr

Gebühr
200 € pro Wochenende (inkl. Pausenverpflegung, ohne Mittagessen)

Bitte beachten Sie auch unsere Teilnahmebedingungen!

Zur Anmeldung benutzen Sie bitte dieses Formular:

"Trockenübung": Manuela Garve zeigt die Gesten für die Rhythmische Einreibung.Anschließend demonstriert sie die Grifftechnik an einer Kursteilnehmerin.