Veranstaltungen für medizinische Fachberufe

Hier finden Sie die Veranstaltungen für medizinische Fachberufe

Veranstaltungen für Rhythmische Einreibungen finden Sie hier

Die Quellen der Medizin

27.10.2017, 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr und 28.10.2017 9:30 bis 13:00 Uhr Rudolf Steiner Haus Hamburg – (Seminar für alle Menschen, einschließlich medizinischer Fachberufe)

Dass die Medizin wissenschaftliche Quellen hat, ist selbstverständlich. Die religiöse Komponente hat Prof. Dr. Volker Fintelmann in den vergangenen Jahren mit seinen Kursen "Christliche Medizin" herausgearbeitet (Als Buch erhältlich). Dass wir von einer "Heilkunst" sprechen,hat Martin Straube veranlasst, dem Aspekt nachzugehen, was die Medizin von der Kunst lernen kann. Das Seminar bringt diese Aspekte in einen Dialog.

Seminar für alle Menschen, auch für medizinische Berufe besonders geeignet.
Anmeldung nicht erforderlich. Eintritt 50 Euro, Ermäßigung möglich

Onkologischer Arbeitskreis

04.11.2017, 10 bis 15:00 Uhr, – (Seminar für medizinische Fachberufe)

In diesem Seminar soll die langjährige Arbeit des Onkologischen Arbeitskreises fortgesetzt werden. Neu Hinzukommende sind jederzeit willkommen. Um Anmeldung wird gebeten.

Fragen zum Verständnis der Krebskrankheit, ihrer Organmanifestationen, der differenzierten Möglichkeiten der Therapie einschließlich der konventionellen Verfahren wurden in gemeinsamer Gesprächsarbeit angeschaut und auf ihre spirituelle Dimension untersucht, so dass allmählich eine Forschungsarbeit entstand. Auch wurden Betrachtungen der verschiedenen Mistel-Wirtsbäume bei jedem Treffen angestellt. Jetzt geht es darum, das Thema neu zu greifen, denn die Arbeit soll weitergehen.

Eintritt frei, bitte vorher anmelden.

Vergangenheit

Onkologischer Arbeitskreis

30.09.2017, 10 Uhr bis 30.09.2017, 15:00 Uhr, – (Seminar für medizinische Fachberufe)

In diesem Seminar soll die langjährige Arbeit des Onkologischen Arbeitskreises fortgesetzt werden. Neu Hinzukommende sind jederzeit willkommen. Um Anmeldung wird gebeten.

Fragen zum Verständnis der Krebskrankheit, ihrer Organmanifestationen, der differenzierten Möglichkeiten der Therapie einschließlich der konventionellen Verfahren wurden in gemeinsamer Gesprächsarbeit angeschaut und auf ihre spirituelle Dimension untersucht, so dass allmählich eine Forschungsarbeit entstand. Auch wurden Betrachtungen der verschiedenen Mistel-Wirtsbäume bei jedem Treffen angestellt. Jetzt geht es darum, das Thema neu zu greifen, denn die Arbeit soll weitergehen.

Eintritt frei