Wer wir sind

 

Inhalte und Form

Die Carus Akademie ist seit ihrer Gründung im Jahr 1997 eine Fortbildungs- und Ausbildungsstätte sowie eine Institution der Begegnung für alle Menschen in medizinischen Berufen, denen eine ganzheitliche Anschauung des Menschen in seinem Gesund- und Kranksein unverzichtbar ist oder werden soll. Schon lange bietet sie Vorträge an, die für alle Menschen offenstehen. Ab sofort wird dies Angebot intensiviert, um interessierten Menschen Kompetenzen für die eigene Gesundheit zu ermöglichen. Im Herbst 2017 ist dies das Seminar "Die Quellen der Medizin" und die regelmäßigen Vorträgen des Arztes Martin Straube.

Uns trägt die Überzeugung, dass die Medizin für den Einzelnen und die Gesellschaft nur dann heilsam wirken kann, wenn sie die naturwissenschaftliche Methodik, die ihr die Grundlagen ihrer Erkenntnisse vermittelt, mit einer spirituellen Durchdringung verbindet. Die Carus Akademie baut deshalb auf der Anthroposophie Rudolf Steiners auf, ihrer Menschenkunde und Kosmologie als einer wahren, durch das Denken vermittelten Synthese von Natur- und Geisteswissenschaften. Aus diesem Impuls heraus ist die Carus Akademie Teil der Medizinischen Sektion am Goetheanum in Dornach.."

Ziele und Mittel

Die Carl Gustav Carus Akademie ist eine Akademie, weil sie die vermittelten Lehrinhalte in Dialog und Gespräch vertiefen will, und weil sie die individuell gefassten unterschiedlichen Verständnisse zu einer gemeinsamen Anschauung unter Beibehalt ihrer Vielfalt führen möchte. In ihrem Kurs- und Seminarangebot verkündet sie nicht nur Lehrinhalte, sondern schafft den Rahmen für sinnstiftende Dialoge und Lösungen, um unser Gesundheitssystem menschengerechter zu gestalten. Dennoch führt die Akademie kein Dasein im Elfenbeinturm, sondern wendet sich mit öffentlichen Vorträgen und Seminaren auch an die interessierte Allgemeinheit.

Das Leben in der Gemeinschaft ist für alle, die in der Akademie mitwirken, von entscheidender Bedeutung. Denn, so Prof. Dr. Volker Fintelmann in seiner Ansprache anlässlich der Eröffnung der Akademie 1997: "Das, was unsere Arbeit hier in Hamburg geprägt hat, ist die tiefe Überzeugung, Medizin wird zukünftig nur aus der Gemeinschaft existieren können. Die Zeit der großen Einzelnen gehört der Vergangenheit an. Gemeinschaft muss aber immer erst errungen werden, sie setzt viel voraus an Individualität und zugleich auch an Verzicht."

Gründung und Fortbestehen

Zwölf Jahre lang war die Carus Akademie im Haus Rissen zuhause, einem renommierten Fortbildungsinstitut für Politik und Wirtschaft. Im Februar 2010 hat sie neue Räume im Dachgeschoss eines Neubaus im Westend Village in Hamburg-Bahrenfeld bezogen, auf dem Gelände der ehemaligen B.A.T. Zigarettenfabrik, seit Juli 2017 hat sie ihr Zuhause im Rudolf Steiner Haus Hamburg gefunden.